News

Auftakt in die Saison 2019/20!

Bald ist es endlich wieder soweit! Die Vienna Wolves gehen in ihre bereits vierte Saison in der 2. Liga West des FFBÖ und bekommen es dabei zum Auftakt mit Real Vienna zu tun. Wir erwarten eine spannende Partie, handelt es sich dabei doch um das Match der direkten Tabellen-Nachbarn aus der Vorsaison, die Real Vienna mit Platz 7 knapp vor den Wolves beenden konnte.

Das Ziel ist klar vorgegeben: Ein Sieg zum Auftakt und damit der perfekte Start in die neue Saison sind der Plan, um die angestrebte deutliche Verbesserung im Vergleich zur leider eher mäßigen vergangenen Spielzeit zu erreichen. Auf Grund der bisherigen Vorbereitung mit starken Trainingsleistungen und einem ungefährdeten 6:2-Sieg im bisher einzigen Testmatch darf man aber erwartungsvoll in die neue Saison gehen und hoffen, dass sich das vorhandene Potential auch des Öfteren in den Ergebnissen widerspiegeln wird.

Die Auftaktpartie findet bereits in knapp zwei Wochen, nämlich am 8. September um 13:00 Uhr am Austria XIII Platz (Kinkplatz 24, 1140 Wien) statt. Wir hoffen dazu natürlich auch auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans, die wie immer gerne als zusätzlicher Motivationsfaktor am Spielfeldrand gesehen sind.

 

Versöhnlicher Abschluss einer durchwachsenen Saison

Am 18. und somit letzten Spieltag der Saison 2018/19 konnten die Vienna Wolves mit einem ungefährdeten 7:0 Sieg gegen (ein zugegebenermaßen stark ersatzgeschwächtes) Real Vienna noch einen erfreulichen Abschluss dieser doch eher mäßigen Spielzeit erzielen. Die Wolves taten sich trotz spielerischer Überlegenheit lange schwer und konnten einige hochkarätiger Chancen nicht verwerten, wodurch es nur mit einem 1:0 in die Pause ging. Erst in der zweiten Hälfte ging der Knoten dann auf und dank einer tollen Mannschaftsleistung und angeführt von einem stark aufspielenden Elias Thun-Hohenstein konnte man noch 6 Treffer drauflegen.

Durch das starke Saison-Finish mit 2 Siegen aus den letzen 3 Partien konnten sich die Wolves somit noch auf den 8. Tabellenplatz vorschieben. Damit ist zwar erfreulicher Weise eine deutliche Verbesserung zum 10. Platz des Vorjahres gelungen, es soll aber nicht über die eher mageren Leistungen in den Spielen vor allem zur Mitte der Saison hinwegtäuschen. Nichtsdestotrotz darf man durch die starken Leistungen am Ende positiv gestimmt und erwartungsvoll in die kommende Spielzeit blicken, in der sich die harte Arbeit und der unerbittliche Einsatz hoffentlich auch öfters in zählbare Resultate umschlagen werden.

Keine Formsteigerung in Sicht – Vier Niederlagen aus vier Spielen

Die letzten Wochen waren schwer für uns – aus den bisherigen vier Rückrundenspielen konnten die Wolves leider keinen Punkt mitnehmen und finden sich nun vor dem 15. Spieltag nur einen Punkt vor dem letzten Platz wieder.

Die Ursachen für die teilweise leider sehr hohen Niederlagen der letzten Zeit werden mannschaftsintern weiter besprochen und analysiert. Für die restliche Spielzeit wurde nun klar das Ziel ausgegeben, aus jedem Match das bestmögliche zu machen und so viele Spielsituationen wie möglich zu üben.

Leider verläuft die ganze bisherige Saison nicht nach unseren Erwartungen und wir hinken den Ergebnissen vom letzten Jahr teilweise doch stark hinterher.

Aktuell bleibt wohl nur noch zu sagen, dass die Mannschaft weiter trainiert und sich zumindest den Spaß am Spiel nicht nehmen lassen sollte. Wir hoffen und geben natürlich dennoch alles für einen versöhnlichen Saisonabschluss!

Einladung zum Auftaktmatch der Rückrunde 2017/18

Diesen Sonntag ist es soweit! Die Vienna Wolves starten mit dem Spiel gegen Real Vienna in die Rückrunde der 2. Liga West ein. Wir freuen uns über alle Freunde und Sympathisanten die uns vor Ort anfeuern wollen!

Schwere Phase für die Wolves – vier Niederlagen in Folge

Mit dem Nachtragsspiel der 5. Runde gegen KFL Donaustadt am 8. Dezember ging die Niederlagenserie leider weiter. Die letzten Wochen waren für die Wolves mehr als hart. Trotz teilweiser guten Leistungen und Einsatzwillen wurden wir mit keinem Punkt für unsere Mühen belohnt. Hinzu kamen unter anderem noch Verletzungspech und unglückliche Schiedsrichterentscheidungen.

Wir wollen hier keine Ausreden für das aktuelle Abschneiden finden, niemanden wurmt es mehr als jeden einzelnen Spieler, wenn nach dem Abpfiff wieder keine Punkte herausschauen.

Die letzte Chance zumindest den Abschluss des Kalenderjahres 2017 noch versöhnlich zu gestalten ist am 10. Dezember gegen Awkward AF. Dieses Spiel ist schon aufgrund des Gegners ein besonderer Anreiz für uns und wir dürfen uns hier nicht weniger als 110% Einsatz unserer Burschen und Mädels erwarten!